30. Nov 2021

CDU begrüßt Sofortentscheidung der Oberbürgermeisterin nach Unfall mit einem Radfahrer am Wallring

„Der schnelle und pragmatische Vorstoß von Oberbürgermeisterin Pötter nach dem tragischen Unfall am Montagabend ist ein deutliches Signal an die Osnabrückerinnen und Osnabrücker“, erklärt Fritz Brickwedde, Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion.

 

Auf dem Wallring erfasste ein LKW-Fahrer den 28-jährigen Radfahrer beim Abbiegen in Richtung Martinistraße. Erst im letzten Jahr gab es in Osnabrück tödliche Radfahrunfälle in Zusammenhang mit LKW, einer davon genau auf dieser Kreuzung. Alle Unfälle hatten rege politische Tätigkeiten zur Folge, immer mit dem Ziel, die Sicherheit für Radfahrende deutlich zu erhöhen. „Auch wenn aktuell viele Projekte zur Verbesserung der Sicherheit für den Radverkehr in Planung sind, die kurzfristige Reaktion der Oberbürgermeisterin ist die einzig richtige Antwort auf dieses erschütternde Ereignis“, so Rita Feldkamp, Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt.

Frau Pötter hatte bereits am Dienstagmittag mit Experten der Verwaltung verschiedene Vorschläge bekanntgegeben. Die Sicherheit für Radfahrende und Fußgänger soll noch in diesem Jahr erhöht werden durch die Umwandlung der Rechtsabbiegespur in die Martinistraße zu einem Radweg, der durch Baken abgesperrt wird. Zudem soll eine getrennte Ampelschaltung für Radfahrende und Fußgänger einerseits sowie den motorisierten Verkehr andererseits noch in diesem Jahr die Sicherheit auf dieser Kreuzung erhöhen. „Wir unterstützen ausdrücklich den Plan der Oberbürgermeisterin, alle Kreuzungen am Wallring und auch die großen Ausfallstraßen der Stadt unter die Lupe zu nehmen“, lautet das abschließende Statement des Fraktionsvorsitzenden.

Zu den Personen

Dr. E.h. Fritz Brickwedde

Lürmannstraße 12
49076 Osnabrück
Telefon dienstl.: (0541) 323-2021
cdu-ratsfraktion@osnabrueck.de

Rita Feldkamp

Fürstenauer Weg 225
49090 Osnabrück
Mobil: 0152/08984136
rita.feldkamp@osnanet.de

Dies könnte Sie auch interessieren