21. Mrz 2024

CDU Osnabrück reagiert auf Chaostreff-Kritik: Videoüberwachung als kluger Schachzug im Kampf gegen Kriminalität

Osnabrück – In Antwort auf die jüngsten Bedenken des Chaostreff Osnabrück hinsichtlich der Pläne zur Videoüberwachung an Neumarkt und Johannisstraße bekräftigt die CDU Stadtratsfraktion Osnabrück ihr Engagement für ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, in dem die Videoüberwachung eine tragende Rolle spielt. Marius Keite, Fraktionsvorsitzender der CDU, unterstreicht die Notwendigkeit, ein ausgewogenes Sicherheitsnetz zu spannen: „Sicherheit in unserer Stadt ist ein komplexes Puzzle, bei dem Videoüberwachung ein entscheidendes Stück zum Schutz unserer Bürger darstellt.“

Die Notwendigkeit, das Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu stärken und Kriminalität effektiv zu bekämpfen, hat die CDU dazu veranlasst, sich für die Investition von 100.000 Euro in die Sicherheitsinfrastruktur einzusetzen. Diese Mittel sollen nicht nur in Videoüberwachung fließen, sondern auch in Maßnahmen wie eine verbesserte Beleuchtung, die gemeinsam das Sicherheitsniveau in der Stadt erhöhen.

Sven Schoppenhorst, ordnungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, betont die Bedeutung der Videoüberwachung als präventives Instrument: „Unsere Priorität ist es, Kriminalitätsschwerpunkte zu identifizieren und präventiv dagegen vorzugehen. Dabei hilft uns die Videoüberwachung, unsere Sicherheitskräfte effektiv zu unterstützen und ein sicheres Umfeld für alle zu schaffen.“

Die CDU steht geschlossen hinter dem Sicherheitskonzept, das in enger Zusammenarbeit zwischen Oberbürgermeisterin Katharina Pötter und dem Leiter der Polizeiinspektion Oliver Voges entwickelt wurde. Dieses Konzept zeichnet sich durch ein ausgewogenes Verhältnis von präventiven und reaktiven Maßnahmen aus, wobei der Schutz der Privatsphäre und die Wahrung der Grundrechte stets im Vordergrund stehen.

In ihrem Engagement für die Sicherheit der Osnabrückerinnen und Osnabrücker zeigt die CDU, dass es ihr um mehr als nur um Überwachung geht. Vielmehr geht es um das Zusammenspiel verschiedener Maßnahmen, die das Wohlbefinden und die Sicherheit in der Stadt nachhaltig verbessern sollen.

Zu den Personen

Sven Schoppenhorst

49090 Osnabrück
Telefon: (0541) 323-2021
sven.schoppenhorst@posteo.de

Marius Keite

Roonstraße 18
49076 Osnabrück
Mobil: 0171/3696643
mkeite@web.de

Dies könnte Sie auch interessieren

11. Apr 2024

Förderung des Gemeinschaftsgefühls durch kostenlose Nutzung städtischer Einrichtungen

Weiterlesen

10. Apr 2024

Ehemalige BOB-Mitglieder treten der CDU Stadtratsfraktion Osnabrück bei  

Weiterlesen