11. Mrz 2024

Ausbau der Ellerstraße – CDU unterstützt pragmatische Lösungen und kritisiert Entscheidungsstau

Osnabrück – Die CDU Stadtratsfraktion Osnabrück bekräftigt ihre Position zum Ausbau der Ellerstraße und unterstreicht die Dringlichkeit einer Lösung, die allen Verkehrsteilnehmern gerecht wird. Angesichts der jüngsten Diskussionen im Stadtentwicklungsausschuss, die ohne eine endgültige Entscheidung endeten, hält die CDU fest, dass die Variante zwei, die keinen separaten Radweg vorsieht, aber Radfahrer und motorisierte Verkehrsteilnehmer die Straße gemeinsam nutzen lässt, eine praktikable Lösung darstellt.

Ratsfrau Verena Kämmerling, MdL, betont die Bedeutung einer zukunftsfähigen und flexiblen Lösung: „Unsere Priorität liegt darin, eine sichere und funktionale Verkehrsinfrastruktur für Osnabrück zu schaffen, die den Bedürfnissen aller Bürger gerecht wird. Da dabei immer die Gegebenheiten vor Ort berücksichtigt werden müssen, wird es nie die perfekte Lösung geben.Deshalb ist ein fairer Ausgleich nötig.“

Die CDU kritisiert die Grün-Rote Ratsmehrheit für die Blockierung einer abschließenden Entscheidung, was zu einer weiteren Verzögerung führt und den Bürgerinnen und Bürgern eine dringend benötigte Lösung vorenthält. „Es ist bedauerlich, dass parteipolitische Interessen über das Wohl der Gemeinschaft gestellt werden. Grün-Rot sind sich nicht einig und die Leidttragenden sind die Bürger. Die Bürgerinnen und Bürger von Osnabrück verdienen eine klare Richtung und eine zügige Umsetzung“, so Kämmerling weiter.

In engem Dialog mit der Bürgerinitiative Ellerstraße hat die CDU ihre Unterstützung für die Anliegen der Anwohner und aller Verkehrsteilnehmer zum Ausdruck gebracht. „Unsere Gespräche mit der Bürgerinitiative haben deutlich gemacht, dass die Variante 2 mit der Zukunftsoption Fahrradstr. Die beste Lösung ist“, erklärt Max Assmann, Vorsitzender des CDU Ortsverbands Haste, Dodesheide, Sonnenhügel.

Die CDU Stadtratsfraktion bleibt weiterhin im Gespräch mit allen Beteiligten und ist bestrebt, eine Lösung zu finden, die sowohl die Sicherheit der Radfahrer als auch einen reibungslosen Verkehrsfluss gewährleistet. „Wir sind offen für Dialog und Zusammenarbeit, um gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten, die den Bedürfnissen und Sicherheitsanforderungen aller Verkehrsteilnehmer gerecht wird“, fügt Ratsfrau Kämmerling hinzu.

Die CDU Osnabrück appelliert an die anderen Fraktionen, die planerische Realität anzuerkennen und endlich zu entscheiden. Reines Aufschieben bringt keine Lösung, sondern Stillstand.

Zur Person

Verena Kämmerling

Heger-Tor-Wall 23
49078 Osnabrück
Telefon: (0541) 57067
verena.kaemmerling@gmx.net

Dies könnte Sie auch interessieren

11. Apr 2024

Förderung des Gemeinschaftsgefühls durch kostenlose Nutzung städtischer Einrichtungen

Weiterlesen

10. Apr 2024

Ehemalige BOB-Mitglieder treten der CDU Stadtratsfraktion Osnabrück bei  

Weiterlesen