29. Nov 2022

CDU fordert Aufklärung zum Baugebiet Boddenkamp

„Wir haben das überarbeitete städtebauliche Konzept zum Baugebiet Boddenkamp bereits in der letzten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses deutlich kritisiert“, betont Anette Meyer zu Strohen, stadtentwicklungspolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

„Das geplante Baugebiet liegt in einem der ländlichsten Gebiete Osnabrücks und aus unserer Sicht passt die massive Verdichtung nicht dorthin. Es ist außerdem eine Wunschvorstellung zu glauben, dass die vorgesehene Minimierung von Stellplätzen für Autos dazu führt, dass die künftigen Bewohner auf andere Verkehrsmittel umsteigen.

Aufgrund der weiten Entfernungen bleiben die Menschen auf das Auto angewiesen und dieser Lebensrealität müssen wir bei der Planung auch Rechnung tragen, Konflikte sind sonst vorprogrammiert“, stellt Meyer zu Strohen weiterhin klar.

Irritiert ist die CDU über die aktuelle Berichterstattung in der Neuen Osnabrücker Zeitung über eine mangelnde Abstimmung mit der Gemeinde Bissendorf über das geplante Baugebiet.

„Wir reden ständig darüber, dass wir die interkommunale Zusammenarbeit mit den Umlandgemeinden voranbringen wollen, aber hier scheint das Gegenteil der Fall zu sein“, kritisiert Verena Kämmerling, CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete. „Wir fordern Stadtbaurat Otte dazu auf, umgehend das Gespräch mit dem Bürgermeister von Bissendorf zu suchen und die Bedenken von dort ernst zu nehmen“, so Kämmerling weiter.

Die CDU stehe zum städtebaulichen Ziel, 3.000 weitere Wohneinheiten in Osnabrück zu schaffen und an geeigneter Stelle verdichteter zu bauen.

„Wir wollen dieses Ziel aber nicht mit der Brechstange erreichen, sondern im Konsens mit den Anwohnern und an den Stadtgrenzen im Dialog mit den Nachbargemeinden. Wir fordern deshalb, die Entscheidung zum Baugebiet Boddenkamp zurückzustellen, bis die Vorwürfe aus Bissendorf aufgeklärt sind“, sagten Meyer zu Strohen und Kämmerling abschließend.

 

Zu den Personen

Anette Meyer zu Strohen

Ströher Heide 10
49078 Osnabrück
Telefon: (05405) 3347
anette@meyerzustrohen.de

Verena Kämmerling

Professor-Horstmann-Straße 2
49090 Osnabrück
Telefon: (0541) 323-2021
verena.kaemmerling@gmx.net

Dies könnte Sie auch interessieren

14. Dez 2022

ÖPNV bedarfsgerecht einsetzen und Verlässlichkeit herstellen – Radverkehr vordringlich stärken

Weiterlesen

1. Jun 2022

CDU fordert Einrichtung einer Fahrradstraße in der Windthorststraße

Weiterlesen