19. Dez 2023

CDU-Stadtratsfraktion Osnabrück setzt Meilenstein: Abschaffung der Infrastrukturabgabe stärkt bezahlbaren Wohnungsbau

Die CDU-Stadtratsfraktion in Osnabrück hat in den jüngsten Haushaltsberatungen einen entscheidenden Schritt zur Verbesserung der Wohnsituation in der Stadt erreicht. Unter der Führung von Marius Keite, dem Fraktionsvorsitzenden, und Anette Meyer zu Strohen, der baupolitischen Sprecherin, wurde die Abschaffung der Infrastrukturabgabe für soziale Einrichtungen für zwei Jahre beschlossen.

Marius Keite betont: „Wir erkennen die Notwendigkeit, den Wohnungsbau in Osnabrück wieder bezahlbar zu machen. Die derzeitige Situation, in der vor allem junge Familien ihren Traum vom Eigenheim aufgeben müssen, ist inakzeptabel. Mit der Aufhebung der Infrastrukturabgabe setzen wir ein klares Signal. Es ist unverständlich und unfair, dass Familien doppelt für die gleichen Einrichtungen wie Kitas über Steuern und Abgaben belastet werden. Dieser Schritt ist ein Beweis dafür, dass die CDU die Sorgen der Bürger ernst nimmt und aktiv Lösungen schafft.“

 

Anette Meyer zu Strohen ergänzt: „Die Baubranche hat deutlich gemacht, dass derzeit nur die obersten zehn Prozent der Top-Verdiener sich ein normales Wohnhaus leisten können. Das widerspricht dem Grundgedanken des sozialen Wohnungsbaus. Unser Ziel ist es, dass Wohneigentum wieder für breitere Schichten der Bevölkerung zugänglich wird. Die heutige Entscheidung ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung.“

 

Die Fraktion betont, dass dies erst der Anfang einer Reihe von Maßnahmen sei, um das Wohnen in Osnabrück leistbarer zu gestalten. In zwei Jahren wird die Situation erneut bewertet, um über die zukünftige Handhabung der Abgabe ab 2026 zu entscheiden.

 

Dieser Beschluss, der in der Haushaltsberatung zwischen den Fraktionen des Stadtrats ausgehandelt wurde, spiegelt das wachsende Verständnis im Stadtrat für die Nöte der Bürger wider. Jahrelange Kritik an den bürokratischen und kostspieligen Sonderregelungen für das Bauen in Osnabrück hat Früchte getragen. Die CDU-Stadtratsfraktion bleibt ihrer Linie treu und setzt sich weiterhin dafür ein, dass der Traum vom Eigenheim für alle erreichbar bleibt.

Zu den Personen

Anette Meyer zu Strohen

Ströher Heide 10
49078 Osnabrück
Telefon: (05405) 3347
anette@meyerzustrohen.de

Marius Keite

Roonstraße 18
49076 Osnabrück
Mobil: 0171/3696643
mkeite@web.de

Dies könnte Sie auch interessieren

8. Feb 2024

CDU reagiert auf NOZ-Artikel über Griesert: Grün-Rote Scheinheiligkeit trägt nicht zur Lösung der Baukrise in Osnabrück bei

Weiterlesen

1. Feb 2024

CDU Osnabrück unterstützt Entbürokratisierungsinitiative der Stadtverwaltung

Weiterlesen